toma

BESCHLAGEN VON SCHEIBENPAKETEN

Zum Beschlagen der der Raumseite zugewandten Scheiben kommt es, wenn auf der Scheibenoberfläche der sog. "Taupunkt" überschritten wird. Mit der Überschreitung des Taupunktes bekommen wir es dann zu tun, wenn Luft mit hohem Feuchtigkeitsgehalt auf kühle Elemente trifft. Dieses Phänomen können wir manchmal auf Gegenständen beobachten, die aus dem Kühlschrank genommen wurden und wenig später mit Tau beschlagen sind. Ähnliches passiert an Scheibenpaketen. An kalten Tagen kommt es manchmal zu einer Taubildung an der Scheibenoberfläche. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Scheibe das kälteste Element im Raum ist und bei gleichzeitig schwachem Luftaustausch im Raum schlägt sich die Feuchtigkeit an diesem Element nieder. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, werden die Heizkörper unter dem Fenster angebracht, damit die von den Heizkörpern aufsteigende warme Luft die Scheibe wärmt und trocknet.

Eine große Bedeutung bei der Reduzierung dieses Phänomens hat der U-Wert des Fensters. Je kleiner dieser Wert, desto kleiner die Wahrscheinlichkeit, dass die Scheibe beschlägt. Fenster mit einer guten Wärmedämmung, d. h. mit einem niedrigen U-Wert, garantieren eine höhere Temperatur der Innenscheibe, wodurch die Wahrscheinlichkeit der Überschreitung des Taupunkts geringer wird. Bei einer schlecht funktionierenden Belüftung des Raums jedoch beschlägt jedoch selbst das beste Fenster. Es ist zu beachten, dass eine Taubildung auf der Fensterinnenseite immer ein Warnsignal darstellt, das ankündigt, dass der Innenraum zu schwach belüftet ist und dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass es in Zukunft zu einem Schimmelbefall in den Fensterecken oder auch an Wänden hinter den Möbeln kommen kann.

 

ROSZENIE NA SZYBACH OKIENNYCH

Dodaj artykuł do:
TOMA24